↑ Zurück zu impressum

IWCA – geschichte.

der IWCA hat sich im rahmen einer aoGV am 4. 12. 2007 freiwillig selbst aufgelöst.

enya, portrait, sw

das jahr, das ich mir selbst für diesen verein gesetzt habe, war – leider – von tiefschlägen geprägt. mehrere versuche, mit leuten aus der iw-szene zusammen zu arbeiten, sind gescheitert. ich gestehe mir durchaus ein, dass ich die falsche person bin, einen verein zu leiten. eine iw-züchterin beschrieb es – sehr treffend – so: Du kannst den Spagat zwischen Vereinsnacktschnecke und gnadenlosem Journalistenaufdecker nicht schaffen!”

aber ich musste auch feststellen, dass die disharmonie in der szene unbeschreiblich gross ist. schon vor über zehn jahren hat es eine gruppe iw-/deer-züchterInnen gegeben, die sich getrennt haben … heute verstehe ich das besser.

ähnliche tendenzen gibt es ja auch in deutschland, wobei da mehr menschen sind und auch einzelne gruppen überlebensfähig sind. in österreich bleibt wohl nur “einzelkampf”. schade.

was ich für den irish weiterhin tun werde, wird also auch eine “one-women-show” werden. dieses blog und ein zwinger running gag. wenn es menschen gibt, die mich ein stück lang des weges begleiten wollen, wird es mich sehr freuen. verein werden wir dafür aber nicht brauchen.

ich bin dankbar für all die erfahrung, die ich 2007 machen durfte. es war in diesem sinne ein reiches jahr! und wieder einmal finde ich zu konfuzius zurück, der meinte:

fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. so wird dir viel ärger erspart bleiben.

konfuzius, 551-479 v. chr.

ergänzung – 23. 1. 2008:

letzter kontoauszug.

der betrag wird – wie in der aoGV einstimmig beschlossen – marion garnhaft überwiesen, die das geld zweckgebunden für irish wolfhounds, die in not geraten, verwenden wird.

ergänzung – 6. 2. 2008:

ueberweisungsbelegder betrag wurde dieser tage überwiesen. das kapitel IWCA ist somit komplett abgeschlossen.

i like to read your opinion!

%d Bloggern gefällt das: